Um Deine individuellen Chancen auf eine Einladung zum Interview zu maximieren, brauchst Du eigentlich nur zwei Dinge zu tun – bewirb Dich auf Stellen, die wir Dir empfehlen und gib in Deiner Bewerbung an, dass Dir die Stelle im ConsultingBoard Matching empfohlen wurde.

Warum das so einfach ist? Personaler haben in der Regel nur einen kurzen Augenblick Zeit zu entscheiden, wie sie mit Deiner Bewerbung weiter fortfahren werden. Klar zählen am Ende viele Faktoren zusammen, aber wenn Sie in Deinen Unterlagen auf den ersten Blick sehen, dass Deine Qualifikationen für die Stelle schon einmal grob passen sollten, sind Deine Chancen, in die nächste Runde zu kommen, sicherlich höher.

Möchtest Du mehr zu unserem Matching erfahren? Im Folgenden beantworten wir die wichtigsten Fragen. Wenn welche offen sind, schreib uns einfach an info@consultingboard.de!

Wie definieren wir Job Matching?

Job Matching definieren wir bei ConsultingBoard in zwei Schritten. Der erste Schritt ist der Abgleich Deiner Qualifikationen (Hard Facts) mit den Anforderungen, die ein Unternehmen an einen Bewerber für eine bestimmte Stellenausschreibung hat. Der zweite Schritt ist dann die Empfehlung genau der Stellenanzeigen, für die Dein Profil die Anforderungen erfüllt.

Für wen ist das ConsultingBoard Matching?

Für jeden, der einen Job oder ein Praktikum sucht. Ob Du schon weißt, dass Du Berater werden/bleiben möchtest, oder einfach einmal schauen möchtest, ob Dein Qualifikationsprofil passt – Mit unserem ConsultingBoard-Matching findest Du binnen kürzester Zeit heraus, welche Stellen zu Dir passen könnten.

Wie funktioniert das ConsultingBoard Matching?

Ganz einfach. Erfasse die 10-11 Datenfelder in unserer Matching-Maske und klicke auf „jetzt passende Jobs anzeigen“. Für unser Matching benötigst Du keinen Account und Du musst auch keine persönlichen Daten bei uns speichern. Dazu ist das Ganze für Dich kostenlos. Du bekommst sofort passende Stellenanzeigen präsentiert.

Die im Matching abgefragten Anforderungen sind in den Anzeigen teilweise gar nicht beschrieben. Woher wisst Ihr, dass es passt?

Genau hier sind wir besser als Portale, die einfach nur Stellenanzeigen veröffentlichen! Für die Anzeigen, die wir Dir empfehlen, kennen wir die Anforderungen der jeweiligen Unternehmen an die Hard Facts. Deshalb können wir auch konkret berechnen, ob es passt!

Wenn mir eine Anzeige nicht enpfohlen wird, heißt das automatisch, dass es sich für mich nicht lohnt, sich auf die Stelle zu bewerben?

Nein, das heißt es nicht! Wir gehen mit unserem Matching auf ganz konkrete Hard Facts ein. Und das vollständig automatisiert. Es gibt jedoch natürlich auch z.B. Lebensläufe, die nicht ganz gradlinig sind, aber gerade deshalb auch besonders interessant sind für Unternehmen. Unter anderem solche Fälle können wir nicht erfassen.

Außerdem ist die Teilnahme am Matching auf unserem Portal für Unternehmen ein optional zu nutzende Funktion. Hat sich ein Unternehmen entschieden, das Matching nicht, oder zumindest nicht für alle seine Anzeigen zu nutzen, können wir sie auch nicht mit Deinem Profil abgleichen.

Wir können also mit Gewissheit sagen, dass ein Match auch wirklich ein Match ist. Wir können jedoch nicht sagen, dass das kein Match bedeutet, dass es nicht passt. Wenn Dich also ein Job interessiert, der nicht in unserer Empfehlungsliste auftaucht, sollte Dich das nicht davon abhalten, Dich auf diesen Job zu bewerben!

Was sind meine Vorteile des ConsultingBoard Matchings?

  1. Du weißt sofort, woran Du bist! Empfehlen wir Dir eine Stellenanzeige, kannst Du davon ausgehen, dass Du mit dem angegebenen Qualifikationsprofil eine realistische Chance hast, im Bewerbungsprozess weiter zu kommen (wir können dies natürlich nicht garantieren, da am Ende neben den Hard Facts noch viele weitere Faktoren zählen)
  2. Du hast weitaus weniger Suchaufwand, als bei einem gewöhnlichen Job Portal. Denn Du musst bei uns nicht mehr jede Stellenanzeige einzeln öffnen, um die Anforderungen des Unternehmens zu lesen.
  3. Du hast gute Chancen auf eine besondere Berücksichtigung Deiner Bewerbung. Wenn Du angibst, dass Du die Stelle im ConsultingBoard-Matching empfohlen bekommen hast, sieht Dein Wunscharbeitgeber auf den ersten Blick, dass Deine Qualifikationen passen sollten.

Was unterscheidet Euch von anderen Job-Portalen mit Matching-Funktion?

und auch …

… auf anderen Portalen muss ich sehr viel mehr Daten erfassen und teilweise auch Tests durchführen. Wie gut können da die Ergebnisse von Euch sein?

Bei uns geht es nur um Consulting Jobs. Somit gibt es an sich schon ein kleineres Set an Variablen, die wir berücksichtigen müssen. Fragen wie „möchtest Du in Deinem Job lieber im Freien oder im Büro arbeiten, wirst Du Dir wahrscheinlich schon vor einer Weile ohne uns beantwortet haben.

Wir matchen Parameter, bei denen sich die Anforderungen zwischen den Stellenanzeigen wirklich unterscheiden können. Und das sind in erster Linie die „Hard Facts“. Verhandlungssichere Englischkenntnisse sind beispielsweise für Consulting Unternehmen absolut notwendig, wenn Ihre Kunden internationale Konzerne sind bzw. Du viel in internationalen Teams arbeitest. Für andere spielt dies eine eher untergeordnete Rolle.

Und sollte Dein Beraterjob zum Beispiel voraussetzen, dass Du Übung im Umgang mit komplexen Algorithmen hast, bspw. weil Du Dich mit Risikomodellen in der Versicherungsbranche auseinandersetzen wirst, kann es sinnvoll sein, wenn Dein, bzw. einer Deiner Studienschwerpunkte Mathematik oder Physik war.

Ob Deine Abschlussnote wiederum eine 2,2 oder 2,3 ist, gewichten wir nicht. Du wirst selbst einschätzen können, ob Dein Abschluss eher „überdurchschnittlich“ oder „durchschnittlich“ ist. Das eine Unternehmen legt mehr, das andere weniger Fokus auf Noten. Da diese jedoch nie separat, sondern immer im Zusammenhang mit Deinem gesamten CV betrachtet wird, reicht unsere Kategorisierung in vier Stufen hier aus.

Soft Skills matchen wir nicht. Wer als Unternehmensberater arbeiten möchte, muss Flexibilität, Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit, analytisches Denken, unternehmerisches Denken und Handeln und Kommunikationsstärke mitbringen. Ohne diese Skills wirst Du als Berater nicht weit kommen. Wir müssen also nicht versuchen mit aufwändigen Tests herauszufinden, ob z.B. Deine Teamfähigkeiten und Deine analytischen Fähigkeiten „sehr gut“, „durchschnittlich“ oder „gering“ sind. Auch ein „Soft-Skill-Score“ von 67 oder 83 würde weder Dir noch dem Unternehmen weiterhelfen. Als Berater musst Du ein top Teamplayer sein und Du musst schnell und strukturiert denken können. Wir vertrauen hier auf Deine gesunde Selbsteinschätzung und gehen natürlich davon aus, dass Du Dir vor unserem Matching einige Gedanken zu Deinen Soft Skills gemacht hast. Wenn Du Genaueres zu dem Thema lesen möchtest, empfehlen wir Dir unseren Artikel Anforderungen an Unternehmensberater.

Wir matchen auch keine Benefits, die die Unternehmen Ihren Mitarbeitern gewähren. Nahezu alle Unternehmen, die auf unserem Portal Stellenanzeigen veröffentlichen, haben zusätzlich aussagekräftige Unternehmensprofile hinterlegt. Dort findest Du auch die Benefits, die sie bieten. In unserem Unternehmensvergleich kannst Du übrigens auch verschiedene Unternehmen anhand der Benefits vergleichend nebeneinanderstellen. Da wir unterstellen, dass Du die Wahl Deines Jobs bzw. Deines Arbeitgebers im ersten Schritt noch nicht direkt davon abhängig machst, ob Du einen Firmenwagen bekommst oder später ein Sabbatical machen kannst, sind die Benefits nicht zum Teil unseres Matchings.

Last but not least unterscheiden wir uns in zwei wesentlichen Punkten von anderen Matching Anbietern: Zum einen brauchst Du bei uns keinen Account zu eröffnen. Das schützt nicht nur Deine Privatsphäre, sondern beschleunigt auch noch den Prozess. Zum anderen läuft unser Matching vollständig automatisiert ab. Wenn zwischen der Eingabe Deiner Daten und der Anzeige der Empfehlungen mehr als eine Minute Zeit vergeht, kannst Du davon ausgehen, dass jemand Deine Eingaben manuell bearbeitet. Das bedeutet natürlich nicht zwangsläufig einen qualitativen Unterschied, es ist aber ein anderes Modell.

Wir legen bei uns besonderen Wert darauf, dass die Dinge für Dich auf ConsultingBoard besonders schnell und unkompliziert laufen. Denn den meisten Fällen musst Du Dich trotz Matching und Co. ja ohnehin noch einmal auf ganz klassische Art und Weise mit Anschreiben und CV bewerben.

Was mache ich mit den Ergebnissen aus Eurem Matching?

Unsere Empfehlung: Erstell Dir zunächst ein Merkliste aus Deinen Matches. Das geht ganz einfach, indem Du jeweils rechts oben auf merken klickst. (Den Link zur Liste kannst Du Dir speichern und sie später erneut aufrufen.)

Schau Dir die Profile derjenigen Unternehmen an, deren Stellenanzeigen Dich interessieren.

Und dann bewirb Dich!

Hilft es mir, wenn ich in meiner Bewerbung erwähne, dass mir die Stelle von ConsultingBoard empfohlen wurde?

Ja, unbedingt! Bei der Vielzahl an Bewerbungen, die Consulting Unternehmen erhalten, solltest Du die Chance nutzen, Deine Bewerbung schon für den ersten Blick gut zu positionieren!

Ein Verweis auf unser Matching im Betreff der E-Mail oder in Deinem Anschreiben (z.B. „Bewerbung auf die Stelle xyz (m/w/d) – Empfehlung aus ConsultingBoard Matching“) lenkt den Fokus des Recruiters schnell auf Deine Unterlagen. Denn ein Match signalisiert, dass Deine Qualifikationen schon einmal grob stimmen sollten.